Projekte
Unsichtbare Städte Innsbruck

Innsbruck|2019-2020

The process-oriented performance project INVISIBLE CITIES INNSBRUCK explores, documents and discusses a variety of these lived perspectives and invisible versions of the city. It all began with the reinterpretation of the novel „Invisible Cities“ by Italo Calvino and ended with the investigation  to find new possibilities to make art together in a time of social distancing.

SCORE

Innsbruck|2020

Nicola di Croce will start his residency by exploring the city’s urban atmosphere and sonic environment, therefore collecting a number of field recordings that will become the basis of his research and artistic Work.
Klangewelten Des Dazwischen

Innsbruck|2018-2019

Mika Motskobili aus Tiflis und Jiří Suchánek aus Brno, zwei aufstrebende MedienkünstlerInnen haben sich während ihres mehrwöchigen Aufenthaltes in Innsbruck, gemeinsam mit den lokalen KünstlerInnen ludwig technique und Christian Schwarzer, den Klangwelten des Dazwischen angenähert und Werke im Spannungsfeld von Klang, Gesellschaft und Technologie entwickelt.

Balance

Innsbruck|2018
Während ihres mehrwöchigen Aufenthaltes in Innsbruck haben Ninutsa Shatberashvili aus Tiflis und Daniela Palimariu aus Bukarest, gemeinsam mit dem von openspace.innsbruck für das Projekt nominierten österreichischen Künstler Matthias Krinzinger, den (un)sichtbaren Grenzen des Nachbarschaftsbegriffs angenähert und (interaktive) Interventionen entwickelt!
Unsichtbare Städte Innsbruck
Innsbruck|2019-2020
Lokale und internationale Künstler*innen erarbeiten ein prozessorientiertes Performance Projekt für die Stadt Innsbruck. Eine Vielzahl angelebten Perspektiven und unsichtbaren Versionen der Stadt werden dabei kreativerforscht, dokumentiert und diskutiert.

SCORE

Innsbruck|2020
Nicola di Croce will start his residency by exploring the city’s urban atmosphere and sonic environment, therefore collecting a number of field recordings that will become the basis of his research and artistic Work.

Klangewelten Des Dazwischen

Innsbruck|2018-2019
Mika Motskobili aus Tiflis und Jiří Suchánek aus Brno, zwei aufstrebende MedienkünstlerInnen haben sich während ihres mehrwöchigen Aufenthaltes in Innsbruck, gemeinsam mit den lokalen KünstlerInnen ludwig technique und Christian Schwarzer, den Klangwelten des Dazwischen angenähert und Werke im Spannungsfeld von Klang, Gesellschaft und Technologie entwickelt.

Balance

Innsbruck|2019-2020
Während ihres mehrwöchigen Aufenthaltes in Innsbruck haben Ninutsa Shatberashvili aus Tiflis und Daniela Palimariu aus Bukarest, gemeinsam mit dem von openspace.innsbruck für das Projekt nominierten österreichischen Künstler Matthias Krinzinger, den (un)sichtbaren Grenzen des Nachbarschaftsbegriffs angenähert und (interaktive) Interventionen entwickelt!